Donauaufwärts Budapest - Passau ????? - Seite 2 - Donau Forum - der Treffpunkt für Donau Wassersportler
Donau Forum - der Treffpunkt für Donau Wassersportler  

Zurück   Donau Forum - der Treffpunkt für Donau Wassersportler > Donau > Donau (A)

Donau (A) Österreichische Donau

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
  #11  
Alt 09.09.2014, 11:45
Benutzerbild von Fabius
Fabius Fabius ist offline
Maat
 
Registriert seit: 02.11.2011
Ort: Kelheim
Hafen: Saal
Mein Boot: Proficiat 1160 GLW
Bootsname: Lilli
MMSI, Rufzeichen: 211583370, DD7487
Betriebsstunden aktuelle Saison : ca. 200
Beiträge: 21
Thanks: 2
Erhielt 17 mal Danke in 6 Beiträgen
Standard

Danke für die verschiedenen Kommentare.
Zu den konkreten Fragen. das Boot hat einen 2 l Turbo Diesel von Vetus Deutz mit 128 PS. 14 km/h sind bei Drehzahlen von etwa 2200 erreichbar. Dann verbraucht der Motor ca. 10 l/h. Auf dem Rhein von Koblenz bis Bingen waren das bei etwa 5 km/h über Grund 2 l/km
Mit Zitat antworten
  #12  
Alt 09.09.2014, 12:04
Der Stromer Der Stromer ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 12.07.2009
Ort: Doofdorf
Beiträge: 10.490
Thanks: 11.951
Erhielt 10.331 mal Danke in 5.873 Beiträgen
Standard

Das wird sich gut Ausgehen. Nur den Dürnsteiner Kirchturm werdet Ihr dann etwas länger sehen können, aber das ist auch Lohnenswert und schön.

Unter Umständen in Krems nochmal Nachtanken.
Mit Zitat antworten
  #13  
Alt 09.09.2014, 13:58
Benutzerbild von Palmyra
Palmyra Palmyra ist offline
Konteradmiral
 
Registriert seit: 14.09.2008
Ort: Tirol / Regnschburg
Hafen: Trailer ----------
Mein Boot: Quicksilver 470 Cabin
Bootsname: Palmyra ( IV )
MMSI, Rufzeichen: DG7918
Betriebsstunden aktuelle Saison : 3/77
Beiträge: 3.791
Thanks: 2.507
Erhielt 7.633 mal Danke in 3.261 Beiträgen
Standard

Servus

Danke fuer den Bericht .... ich möchte es nicht machen. ich bin da x Mal durch immer ein Erlebnis egal mit welchem und wieviel PS Boot !

Da war vor 2 Jahren mal ein Australier mit seinem Segler auf Weltumsegelung hier ..... er hat gemeint so was hat er auf seiner ganzen Reise nicht erlebt .... manchmal geht es auch schief

http://www.mittelbayerische.de/index...0067&pk=818085

Hinweis:

Immer das 2te Joch nehmen ( das fuer Talfahrer ) .... wird auch von der Berufsschifffahrt genommen ..... da ist die Verwirbelung nicht ganz so stark ..
__________________



Mit Zitat antworten
  #14  
Alt 10.09.2014, 11:24
Benutzerbild von Wolf b.
Wolf b. Wolf b. ist offline
MODERATOR
 
Registriert seit: 18.11.2008
Ort: nördl. Oberpfalz
Hafen: Nürnberg
Mein Boot: Invader2200, Stor Triss KS und Kleinboote
Bootsname: Blubber, Trissie, Flora und Lazy
Betriebsstunden aktuelle Saison : Motorstunden 50 bis 60
Beiträge: 4.227
Thanks: 7.955
Erhielt 8.180 mal Danke in 3.447 Beiträgen
Meine Stimmung: kalt
Standard

Zwischen machen wollen und geht das ist m.E. ein großer Unterschied.
Günni machte es, da er das Boot überführen wollte.
Ich hab mich damals lange mit ihm drüber unterhalten. Er meinte an manchen Stellen (eben z.B. Bratislava) ging es schon recht zäh.
Ab Österreich ist auch mindestens die Hälfte der Strecke reguliert und du hast gar keine Probleme.

Die Steinerne Brücke liegt eh nicht auf der gefragten Strecke. Aber die halte ich auch für die kritischte Stelle auf der ganzen Strecke flußaufwärts.
Allerdings muß man da auch nicht durch und kann bequem über die Großschleuse umfahren.
Mit Zitat antworten
Folgende Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #15  
Alt 10.09.2014, 14:49
Benutzerbild von schimi
schimi schimi ist offline
Oberbootsmann
 
Registriert seit: 18.11.2012
Ort: Deutschland
Beiträge: 196
Thanks: 134
Erhielt 207 mal Danke in 102 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Wolf b. Beitrag anzeigen

Die Steinerne Brücke liegt eh nicht auf der gefragten Strecke. Aber die halte ich auch für die kritischte Stelle auf der ganzen Strecke flußaufwärts.
Allerdings muß man da auch nicht durch und kann bequem über die Großschleuse umfahren.
Richtig, das muss man sich nicht an tun. Ich halte es für wichtig, das man Zeit hat. Wenn der Wasserstand nicht passt bleibt man halt liegen, bis er wieder gefallen ist. Ist uns auch passiert. Haben eine Woche in Schlögen gelegen und dann ging es ohne Probleme weiter.
Mit Zitat antworten
Folgende Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #16  
Alt 12.09.2014, 18:50
Benutzerbild von naabtalskip
naabtalskip naabtalskip ist offline
Leutnant zur See
 
Registriert seit: 27.07.2014
Ort: Altlandkreis BUL
Mein Boot: 33 Fuß Motoryacht
Beiträge: 374
Thanks: 259
Erhielt 389 mal Danke in 215 Beiträgen
Meine Stimmung: gelangweilt
Standard

Eine unendliche Geschichte, das mit der Motorleistung und dem Verdränger!

Es hat in den 70ern einen Yachtredakteur gegeben, Dipl.-Ing. Strepp, der hat die Theorie aufgestellt, dass man mit 1 PS/t zurechtkommt. War natürlich Blödsinn und wurde damals in Leserbriefen auch heftig diskutiert.

Ich habe mal auf der Boot heftig mit dem heutigen stellv. Chefredakteur Dipl.-Ing Marquart von Boote diskutiert, der in seiner Zeitung immer die These vertreten hat, man könne auf dem Rhein überhaupt nicht mit dem Verdränger zu Berg fahren, weil man wegen der niedrigen Geschwindigkeit nicht mehr manövrieren könne. Der hat wohl Fahrt über Grund mit Fahrt durchs Wasser verwechselt. Seit die Boote Redaktion mit dem Redaktionsboot Troll den Rhein hochgekommen ist, erzählen sie nur noch etwas von der Geduld, die man haben müsse. Soviel zu den "Experten".

Aber 5 PS/t sollten für einen Verdränget reichen. Wir kommen mit 7,5 PS/t bei einem 10 m - Verdränger sehr gut klar. 8 mal die Donau hoch und 5 mal den Rhein von Ijsselmeer bis Mainz. Es bleiben auf dem Rhein bei normalem Wasserstand 7 km/h im Durchschnitt über Grund, im Binger Loch und beim engen Türchen 3 - 5 km/h. Auf der Donau durchschnittlich 9 km/h von Bratislava bis Regensburg ohne die Schleusenzeiten zu berechnen, also reine Fahrzeit. Da kann's in der Wachau oder unterhalb der Schleusen schon mal bis auf 3 km/h runtergehen, aber man kommt noch vorwärts.
Mit Zitat antworten
Folgende Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #17  
Alt 12.09.2014, 21:47
Benutzerbild von Ger B
Ger B Ger B ist offline
Kapitän zur See
 
Registriert seit: 07.01.2009
Ort: Maasplassengebied Roermond
Hafen: Neer
Mein Boot: Funcraft 58
Bootsname: Luana Davia
MMSI, Rufzeichen: PG 4231
Betriebsstunden aktuelle Saison : 12
Beiträge: 1.362
Thanks: 5.147
Erhielt 3.032 mal Danke in 1.520 Beiträgen
Meine Stimmung: gelangweilt
Standard

Stimt 5 ps/t ist genug.
Mit die leistung komt mann in Holland klar.
Möchte mann mal den rhein zu berg dan braucht halt geduld
Ich selber habe 20 ps/t fur den verbrauch macht es nicht viel aus ,fur X tonnen braucht mann X leistung fur rumpfgeschwindigkeit und X kraftstoff.
Fahre meistens mit ein bekanten in urlaub der ist mit 6.5 ps/t ausgerustet.
Er bestimt die geschwindigkeit (meistens 13-14 kmh)und ich fahre hinterher und am ende von verschiedenen touren haben wir den kraftstofverbrauch mal nachgerechnet ich verbrauche mit meine 2 motoren auf eine tour von 2000 km keine 25 ltr mehr.
__________________
gr Gerrit
Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #18  
Alt 12.09.2014, 22:27
Benutzerbild von holgerw
holgerw holgerw ist offline
Maat
 
Registriert seit: 30.08.2011
Ort: Linz
Hafen: Winterhafen, viaDonau Steg, Linz
Mein Boot: Kajütkreuzer 10m Stahl
Bootsname: MS Liesbeth
MMSI, Rufzeichen: http://donautics.stwst.at/stories-donautics
Beiträge: 13
Thanks: 3
Erhielt 14 mal Danke in 6 Beiträgen
Standard

Mit dem richtigen Verdränger Rundspantrunpf reichen auch 3Hp für die Tonne. Also 14 für unsere 3.5 schwere Liesbeth mit 10m WL für 6,4 Kn. Seisdrum: Soviel Urlaub für den Rhein hoch und runter hab ich noch nicht...

Ahoi


Und immer genug Nauwasser ...

http://donautics.stwst.at
Mit Zitat antworten
  #19  
Alt 28.09.2014, 13:58
Benutzerbild von Wolf b.
Wolf b. Wolf b. ist offline
MODERATOR
 
Registriert seit: 18.11.2008
Ort: nördl. Oberpfalz
Hafen: Nürnberg
Mein Boot: Invader2200, Stor Triss KS und Kleinboote
Bootsname: Blubber, Trissie, Flora und Lazy
Betriebsstunden aktuelle Saison : Motorstunden 50 bis 60
Beiträge: 4.227
Thanks: 7.955
Erhielt 8.180 mal Danke in 3.447 Beiträgen
Meine Stimmung: kalt
Standard

Ich bin zufällig gerade auf Günnis Bericht von seiner Überführung gestoßen: http://www.donau-boote.de/showthread.php?t=90
Mit Zitat antworten
Folgende Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 03:07 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.6 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Alle Rechte bei Olaf Schuster