Slippen mit Ankerpfählen - Donau Forum - der Treffpunkt für Donau Wassersportler
Donau Forum - der Treffpunkt für Donau Wassersportler  

Zurück   Donau Forum - der Treffpunkt für Donau Wassersportler > Boot > Zubehör

Zubehör Anhänger, etc

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
  #1  
Alt 21.07.2017, 18:29
Benutzerbild von berater
berater berater ist offline
Oberleutnant zur See
 
Registriert seit: 22.09.2013
Ort: Ergolding
Hafen: Schalding l.d.D.
Mein Boot: Tullio Abbate Sea Star Junior
Bootsname: Traumschiff
Betriebsstunden aktuelle Saison : 9
Beiträge: 435
Thanks: 184
Erhielt 624 mal Danke in 163 Beiträgen
Meine Stimmung: sonnenschein
Standard Slippen mit Ankerpfählen

Hallo,
ich hätte mal eine Frage. Nicht immer wenn ich Boot fahren will, finde ich Mitfahrer. Ich suche nach einer Möglichkeit, auch allein an "wilden Rampen" zu slippen. (Die Sportboothäfen mit ordentlichem Steg nach der Rampe sind an der Donau nicht so häufig und ich will ja auch mal woanders fahren als in Vilshofen). Nun ist es aber so, dass es kaum "wilde" Rampen gibt an der deutschen Donau, wo Ringe eingelassen sind oder wo ein geeigneter Strauch oder Baum in der Nähe ist (darf man eh nicht nutzen). Ich muss ja schließlich das Boot kurz festmachen, um das Gespann zu parken.
Was haltet ihr von der Verwendung von Ankerpfählen (Pflöcken)? Was nimmt man dafür her? Denn im Bootszubehörhandel scheint es das nicht zu geben. Hat jemand Erfahrung damit?
__________________
Wolfgang
der beratungsresistente Berater
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 21.07.2017, 18:41
Benutzerbild von Wolf b.
Wolf b. Wolf b. ist offline
MODERATOR
 
Registriert seit: 18.11.2008
Ort: nördl. Oberpfalz
Hafen: Kapfelberg
Mein Boot: Invader2200, Stor Triss KS und Kleinboote
Bootsname: Blubber, Trissie, Flora und Lazy
Betriebsstunden aktuelle Saison : Motorstunden ca 10
Beiträge: 4.308
Thanks: 8.286
Erhielt 8.538 mal Danke in 3.575 Beiträgen
Meine Stimmung: sonnenschein
Standard

Zitat:
Zitat von berater Beitrag anzeigen
Was haltet ihr von der Verwendung von Ankerpfählen (Pflöcken)? Was nimmt man dafür her? Denn im Bootszubehörhandel scheint es das nicht zu geben. Hat jemand Erfahrung damit?
Doch, gibt es im Bootshandel.
http://www.bootsbedarf-nord.de/Anker..._161_2530.html

Für mein kleines Boot nehme ich einfach so was: https://smile.amazon.de/Bootskiste-B...s%2A=0&ie=UTF8

Funktioniert ganz gut, ich hab damit schon übernachtet.
Mit Zitat antworten
Folgende Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #3  
Alt 21.07.2017, 19:15
Benutzerbild von naabtalskip
naabtalskip naabtalskip ist offline
Oberleutnant zur See
 
Registriert seit: 27.07.2014
Ort: Altlandkreis BUL
Mein Boot: 33 Fuß Motoryacht
Betriebsstunden aktuelle Saison : 45
Beiträge: 448
Thanks: 314
Erhielt 521 mal Danke in 279 Beiträgen
Meine Stimmung: entspannt
Standard

Diese Dinger nimmt man zum Beispiel in Holland, wenn man an der Wiese übernachtet und keine Festmachgelegenheit vorhanden ist. Funktioniert ganz gut, wenn sie tief genug in den Ufer-Boden gerammt werden.

Ankerpfähle sind meines Wissens was anderes. Sie sind fest, meist links und rechts, mit dem Schiff verbunden und werden bei wenig Wassertiefe meist hydraulisch abgesenkt, so dass das Schiff am Grund fixiert ist. Benutzen Baggerschiffe. Ich habe mal von einer Werft gelesen, die ihre Stahlboote als Extra mit sowas ausrüstet, weiß aber nichts näheres.

Schau mal bei Google unter "aquare-bootswerft-Ankerpfähle", die bieten dieses Zubehör bei Charterbooten an.

Zitat:
Zitat von Wolf b. Beitrag anzeigen
Doch, gibt es im Bootshandel.
http://www.bootsbedarf-nord.de/Anker..._161_2530.html

Für mein kleines Boot nehme ich einfach so was: https://smile.amazon.de/Bootskiste-B...s%2A=0&ie=UTF8

Funktioniert ganz gut, ich hab damit schon übernachtet.
__________________
Happy Sailing, Franz Josef
Mit Zitat antworten
Folgende Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #4  
Alt 21.07.2017, 19:35
Benutzerbild von Der Hanseat
Der Hanseat Der Hanseat ist offline
Flotillenadmiral
 
Registriert seit: 12.10.2009
Ort: Niedersachsen
Hafen: Achim
Mein Boot: Kajütboot
Bootsname: La Vie
Beiträge: 2.203
Thanks: 1.476
Erhielt 4.543 mal Danke in 1.718 Beiträgen
Meine Stimmung: gut
Standard

Zitat:
Zitat von Wolf b. Beitrag anzeigen
Doch, gibt es im Bootshandel.
http://www.bootsbedarf-nord.de/Anker..._161_2530.html

Für mein kleines Boot nehme ich einfach so was: https://smile.amazon.de/Bootskiste-B...s%2A=0&ie=UTF8

Funktioniert ganz gut, ich hab damit schon übernachtet.
Haben wir auch klappt noch nie Probleme gehabt. Bohranker gibt's auch bei AWN und SBV
__________________
Grüße Gaby + Peter
Mit Zitat antworten
Folgende Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #5  
Alt 22.07.2017, 02:48
Benutzerbild von Wolf b.
Wolf b. Wolf b. ist offline
MODERATOR
 
Registriert seit: 18.11.2008
Ort: nördl. Oberpfalz
Hafen: Kapfelberg
Mein Boot: Invader2200, Stor Triss KS und Kleinboote
Bootsname: Blubber, Trissie, Flora und Lazy
Betriebsstunden aktuelle Saison : Motorstunden ca 10
Beiträge: 4.308
Thanks: 8.286
Erhielt 8.538 mal Danke in 3.575 Beiträgen
Meine Stimmung: sonnenschein
Standard

Zitat:
Zitat von naabtalskip Beitrag anzeigen
Ankerpfähle sind meines Wissens was anderes. Sie sind fest, meist links und rechts, mit dem Schiff verbunden und werden bei wenig Wassertiefe meist hydraulisch abgesenkt, so dass das Schiff am Grund fixiert ist.
So was brauch ich.
Wenn ich trocken fallen möchte, muß ich jedes mal erst das Ruder abmontieren und das wieder montieren geht allen und bei etwas Welle äußerst schlecht.
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 22.07.2017, 13:03
Benutzerbild von berater
berater berater ist offline
Oberleutnant zur See
 
Registriert seit: 22.09.2013
Ort: Ergolding
Hafen: Schalding l.d.D.
Mein Boot: Tullio Abbate Sea Star Junior
Bootsname: Traumschiff
Betriebsstunden aktuelle Saison : 9
Beiträge: 435
Thanks: 184
Erhielt 624 mal Danke in 163 Beiträgen
Meine Stimmung: sonnenschein
Standard Bohranker

Super Anregungen. Danke!

Zitat:
Zitat von Wolf b. Beitrag anzeigen
Für mein kleines Boot nehme ich einfach so was: https://smile.amazon.de/Bootskiste-B...s%2A=0&ie=UTF8
Was heißt "kleines Boot" in dem Fall? Reicht das für mein "Traumschiff" (5,60 m lang, ca. 700 kg Masse) zum kurzzeitigen Festmachen? Wie schwer ist es, den ausreichend tief in den Boden zu kriegen?
__________________
Wolfgang
der beratungsresistente Berater
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 23.07.2017, 12:05
Benutzerbild von pepperline
pepperline pepperline ist offline
Obermaat
 
Registriert seit: 08.10.2008
Ort: Straubing
Mein Boot: Sea Ray 190 CB Signature
Bootsname: Conny
Beiträge: 92
Thanks: 49
Erhielt 152 mal Danke in 57 Beiträgen
Meine Stimmung: gut
Standard

Wenn es nur kurzfristig für das Slippen ist, warum nimmst du da nicht deinen Anker?
Bis du da diesen Pfahl irgendwo reingedreht hast, kannst du auch den Anker rauskramen (oder schon vorher herrichten) und in den Boden rammen. Für diese kurze Zeit wo du dein Gespann parkst, müsste das doch ausreichend sein.
__________________
Schöne Grüße
Christian
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 23.07.2017, 20:59
Benutzerbild von schimi
schimi schimi ist offline
Oberbootsmann
 
Registriert seit: 18.11.2012
Ort: Deutschland
Beiträge: 199
Thanks: 138
Erhielt 211 mal Danke in 104 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von naabtalskip Beitrag anzeigen

Ankerpfähle sind meines Wissens was anderes. Sie sind fest, meist links und rechts, mit dem Schiff verbunden und werden bei wenig Wassertiefe meist hydraulisch abgesenkt, so dass das Schiff am Grund fixiert ist.

Richtig und in Holland nennt man sowas Sputpalen.

Mit diesen Dingern macht man oft in Frankreich fest. Wenn man die richtige Größe wählt halten die auch gut. Also lieber etwas größer als zu klein.

https://www.svb.de/de/schaeren-klippen-anker.html
Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #9  
Alt 23.07.2017, 22:50
Benutzerbild von berater
berater berater ist offline
Oberleutnant zur See
 
Registriert seit: 22.09.2013
Ort: Ergolding
Hafen: Schalding l.d.D.
Mein Boot: Tullio Abbate Sea Star Junior
Bootsname: Traumschiff
Betriebsstunden aktuelle Saison : 9
Beiträge: 435
Thanks: 184
Erhielt 624 mal Danke in 163 Beiträgen
Meine Stimmung: sonnenschein
Standard

Zitat:
Zitat von pepperline Beitrag anzeigen
Wenn es nur kurzfristig für das Slippen ist, warum nimmst du da nicht deinen Anker?
Bis du da diesen Pfahl irgendwo reingedreht hast, kannst du auch den Anker rauskramen (oder schon vorher herrichten) und in den Boden rammen. Für diese kurze Zeit wo du dein Gespann parkst, müsste das doch ausreichend sein.
Hm. Hast du das schon selber ausprobiert? Ich kann mir das bei meinem Anker ehrlich gesagt bei Wassertiefe knapp über 0 nicht vorstellen. Ein Bootsanker ist doch dafür da, dass er flach liegt und sich durch Zug in den Boden eingräbt. Irgendwie fehlt mir da die Vorstellungskraft, wie das gehen soll, "in den Boden rammen".
__________________
Wolfgang
der beratungsresistente Berater
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 23.07.2017, 22:51
Benutzerbild von Wolf b.
Wolf b. Wolf b. ist offline
MODERATOR
 
Registriert seit: 18.11.2008
Ort: nördl. Oberpfalz
Hafen: Kapfelberg
Mein Boot: Invader2200, Stor Triss KS und Kleinboote
Bootsname: Blubber, Trissie, Flora und Lazy
Betriebsstunden aktuelle Saison : Motorstunden ca 10
Beiträge: 4.308
Thanks: 8.286
Erhielt 8.538 mal Danke in 3.575 Beiträgen
Meine Stimmung: sonnenschein
Standard

Zitat:
Zitat von schimi Beitrag anzeigen
Richtig und in Holland nennt man sowas Sputpalen.

Mit diesen Dingern macht man oft in Frankreich fest. Wenn man die richtige Größe wählt halten die auch gut. Also lieber etwas größer als zu klein.

https://www.svb.de/de/schaeren-klippen-anker.html
Senkst du die in deinem Link hydraulisch ab?
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 23:16 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.6 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Alle Rechte bei Olaf Schuster