Wie einfach die Winddrift abschätzen ?? - Donau Forum - der Treffpunkt für Donau Wassersportler
Donau Forum - der Treffpunkt für Donau Wassersportler  

Zurück   Donau Forum - der Treffpunkt für Donau Wassersportler > Boot > Navigation

Navigation Alles rund um Navigation

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
  #1  
Alt 12.08.2011, 08:11
Benutzerbild von ThomasM
ThomasM ThomasM ist offline
Kapitän zur See
 
Registriert seit: 17.02.2009
Ort: Waldetzenberg / Regensburg
Hafen: Im Wald und auf'm Berg
Mein Boot: Stingray LX185
Bootsname: Suzie Q. , Seegurke
MMSI, Rufzeichen: 211454100, DD5584
Betriebsstunden aktuelle Saison : 94
Beiträge: 1.255
Thanks: 1.054
Erhielt 1.510 mal Danke in 931 Beiträgen
Meine Stimmung: muede
Standard Wie einfach die Winddrift abschätzen ??

Ist zwar hier das Donauforum und in der Regel von Mobofahrer durchsetzt, trotzdem habe ich mal eine Frage an die Segler, zumindest diejenigen, die noch versuchen mit klassischer Navigation zurechtzukommen.

Wie schätzt ihr eure Windrift um entsprechend den Kurs vorhalten zu können?
__________________
Liebe Grüsse
Thomas

... http://www.verbildlicht.de

Ein reicher Mann, ist ein armer Mann mit viel Geld! (Aristoteles Onassis)
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 12.08.2011, 13:50
Benutzerbild von Hannibal
Hannibal Hannibal ist offline
Kapitänleutnant
 
Registriert seit: 22.01.2011
Ort: Bressanone - Italy
Hafen: Haidhof
Mein Boot: Stahlsegler, Ketch
Bootsname: Hannibal
MMSI, Rufzeichen: Funkverweigerer ;)
Betriebsstunden aktuelle Saison : 3,0 um die Angler zu Ärgern ;)
Beiträge: 512
Thanks: 287
Erhielt 924 mal Danke in 391 Beiträgen
Standard

Also, ehrlich gesagt gar nicht mehr...
Was haben sie uns mit dem Zeug genervt... Windreiecke, Sromversatz...
Ich beaobachte am GPS oder am Plotter eigentlich nur die seitliche Ablage und setzte dann dementsprechen den Kurs ab.
Aber bei Strecken wo das wirklich ins Gewicht fällt drück ich auch gern mal den komischen Knopf wo "Auto" draufsteht
__________________
Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #3  
Alt 12.08.2011, 13:56
Benutzerbild von jscharp
jscharp jscharp ist offline
Obermaat
 
Registriert seit: 02.05.2009
Ort: München
Hafen: Kasten (A)
Mein Boot: Ockelbo dc21
Bootsname: Little Devil
Beiträge: 51
Thanks: 29
Erhielt 39 mal Danke in 21 Beiträgen
Meine Stimmung: entspannt
Standard


hi, ich würde das wie bei strömung machen.
dreieckspeilung, einen kurrs eine bestimmte zeit fahren, neue dreieckspeilung - sollposition mit istposition vergleichen ( zeit, richtung, geschwindigkeit) und die differenz hat der wind gemacht.

so mal als fastsegellaie gesagt

und nicht vergessen: LUF ist da, wo der wind herkommt.

he he he ( hab auch mal den segelschein gemacht, vor ein paar jahrzehnten)


mfg
Jochen
Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #4  
Alt 12.08.2011, 14:03
Benutzerbild von ThomasM
ThomasM ThomasM ist offline
Kapitän zur See
 
Registriert seit: 17.02.2009
Ort: Waldetzenberg / Regensburg
Hafen: Im Wald und auf'm Berg
Mein Boot: Stingray LX185
Bootsname: Suzie Q. , Seegurke
MMSI, Rufzeichen: 211454100, DD5584
Betriebsstunden aktuelle Saison : 94
Beiträge: 1.255
Thanks: 1.054
Erhielt 1.510 mal Danke in 931 Beiträgen
Meine Stimmung: muede
Standard

Sorry für die vielleicht ein wenig anachronistisch angehaucht Frage, aber ich habe es mir angewöhnt, bei jedem Törn zumindest zwei Tage mal klassisch zu navigieren, oder auch andere,wichtige Sachen zu üben (Mob unter Segel ...).

Zu einen will ich das parat haben, sollte man es mal wirklich brauchen, zum anderen und das gebe ich gerne zu, macht es mir auch Spass. Mal schauen, vielleicht kaufe ich mir mal nen Sextanten

Übrigens, das mit der Peilung ist sicher keine Lösung, da man normaler weise nichts zu Peilen hat. Das Ganze muss natürlich auch dann funktionieren, wenn man nicht an der Küste ist. Un nach spätestens 5-8 sm siehst du eh nix mehr...
__________________
Liebe Grüsse
Thomas

... http://www.verbildlicht.de

Ein reicher Mann, ist ein armer Mann mit viel Geld! (Aristoteles Onassis)
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 12.08.2011, 19:27
Benutzerbild von Hannibal
Hannibal Hannibal ist offline
Kapitänleutnant
 
Registriert seit: 22.01.2011
Ort: Bressanone - Italy
Hafen: Haidhof
Mein Boot: Stahlsegler, Ketch
Bootsname: Hannibal
MMSI, Rufzeichen: Funkverweigerer ;)
Betriebsstunden aktuelle Saison : 3,0 um die Angler zu Ärgern ;)
Beiträge: 512
Thanks: 287
Erhielt 924 mal Danke in 391 Beiträgen
Standard

Mit dem Gedanken an einen Sextanten spiele ich auch schon lange, aber die Dinger kosten richtig Geld wenn man was Vernünftiges haben will.
Interessant wäre auch mal etwas in die Astronavigation einzusteigen, aber man wird ja so faul...
Aber es ist ja auch was schönes auf einer guten alten Papierkarte, bewaffnet mit Stechzirkel und Kursdreiecken die Route zu planen um dann alles ins GPS zu Tippen. Bei uns sind es sogar 3 GPS-Geräte, der Plotter und ein GPS120XL. Trocken verpackt liegt im Schrank noch ein Hand-GPS, ich Denke das genügt an Sicherheit.
Mir ist es auch lieber unter Landsicht zu Segeln, da merkt man doch ziemlich schnell wenn mit dem Kurs was nicht stimmen sollte
Und ich hoffe das ich niemals ein MOB-Manöver unter Segeln Fahren muß, wenn wir das Besanstagsegel oben haben sind wir auf den momentanen Bug festgenagelt. Vor einer Wende muß das erst runter.
Mit einer der Gründe das wir uns ziemlich frühzeitig anleinen.
__________________
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 08:16 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.6 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Alle Rechte bei Olaf Schuster